justkidding
  Startseite
  Archiv
  Das Ich
  Ein Geschichtlein
  Zwei Welten
  Die genialsten Kommentare
  Bands
  Musik Videos
  Links
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/justkidding

Gratis bloggen bei
myblog.de





Das ist einer dieser wenigen unvergesslichen Tage in meinem Leben!
26.3.07 19:48


Werbung


Geburtstagsfeier

Die Feier war wieder Mal ein Beweis dafür, dass wir in der Klasse ein wahnsinnig gutes Klassenklima haben, auf das wir stolz sein können und zweitens, dass ich in vielen Leuten wirkliche Freunde gefunden habe!

Danke, dass ich euch hab!!!
25.3.07 20:35


Was ist im Leben schon wichtig?

Sich die Fingernägel zu schneiden?
Den Führerschein zu haben?
Ein warmes Zuhause zu haben?
Einen Baum zu fällen?
Einen gut bezahlten Job zu bekommen/zu haben?
Eine Tochter/einen Sohn zu bekommen?
Krieg zu führen?
Einen Menschen zu finden, den man liebt?
Partys zu feiern; einen Vollrausch zu haben?
Die Deutsch Hausübung zu machen?

Sich Gedanken darüber zu machen, was im Leben schon wichtig ist?
20.3.07 17:50


einfach nur mit einem menschen den man liebt in den dunklen wald laufen...


waha, der schlüssel xD
16.3.07 20:24


so, es ist zeit für einen neuen eintrag.

mittlerweile gibts schon wieder so viele gedanken in meinem kopf, dass das manchmal fast unerträglich wird und ich wiedermal ned weiß womit ich anfangen soll.

ich schreib das hier, weil irgendwie der innerste wunsch da ist, dass personen die von dem betroffen sind was ich hier schreibe genau auch DAS lesen. aba da das ja eigentlich ja sowieso ned der fall sein wird, isses irgendwie keine erleichterung. jedoch der gedanke daran sie könnten gaaaaaaaanz zufällig auf die seite stoßen eine kleine erleichterung dennoch bringt. aba ich glaub ich schreib trotzdem ned ganz von mir aus, was aba glaub ich sowieso ned gehen wird, weil man einfach ned nachempfinden kann was in mir vorgeht und welche gedanken in meinem kopf herumschwirren, weil immer zumindest der hinterste hintergedanke da sein wird, dass man einfach den leuten, um die es hier geht den link schickt. und speziell jetzt gehts um EINE ganz bestimmte person...

ihre persönlichkeit ist absolut interessant und faszinierend. manchmal komm ich mir blöd vor wenn sie was sagt und ich sag dann auch, ja ich seh das genauso oder ja, ich mag das und das auch oder das und das nicht. ist es möglich doch immer wieder diese gemeinsamheiten zu entdecken und trotzdem noch glaubwürdig zu erscheinen, und nicht als ja-du-willst-ja-nur-gleiche-interessen-zwischen-uns-beiden-finden-
die-gar-ned-stimmen-typ abgestempelt zu werden?
hm, sie analysiert gerne personen.
ich mach das auch sehr oft und gerne.
mit so einem menschen hab ichs noch nie zu tun gehabt.
normalerweise weiß ich nämlich immer, dass ich derjenige bin, der den andern genau analysiert hat, und genau weiß was er durch bestimmte sachen ausdrücken will und ich mich durch dieses wissen auf ihn einstellen kann.
aba bei ihr is das was anderes.
ich weiß, dass diesmal ich in der anderen rolle bin und sie es ist, die genau weiß, was ich wodurch ausdrücken will.
dadurch hab ich angst, dass irgendwas eventuell falsch rüberkommt. ich hoff sie weiß, dass ich nicht einer dieser "einfachen" menschen bin. das soll jetzt keine diskriminierung anderer leute und auch kein höher stellen meiner persönlichkeit sein, nein, damit mein ich einfach nur, dass ich beim nachdenken über dinge, personen und sonstigen sachen, einer bin, der darüber sehr kompliziert nachdenkt und wie vorher schon erwähnt, auch bei der kommunikation mit einem menschen auf seine wörter und sein auftreten achten, ACH wie soll ich das jetzt beschreiben...
ich mag sie wegen ihrer persönlichkeit. ich weiß nicht ob sie mich auch mag.
ich weiß viel über sie (so vermut ich mal) und ich weiß von dingen die sie als "kleine fehler" bezeichnet und mir diesen absolut bewusst, obwohl ich nicht find, dass das fehler sind. es ist ihre persönlichkeit und nur weil diese persönlichkeit von den milliarden andern persönlichkeiten extrem abweicht, heißt das doch noch lange nicht, dass es ein fehler ist.
aber in sachen gefühle, bin ich mir bei ihr überhaupt ned sicher wie ich da drüber denken soll. ich weiß es ned...
es ist zum verrückt werden.
diese gedanken.
aba ich will auch irgendwie ned, dass sie weggehen. es ist nur, ich weiß nicht, es ist schwer zu sagen, hm...
ich hab immer angst, für einen menschen nicht gut genug zu sein, dass einem menschen meine art und weise mit bestimmten fehlern bzw. meinungsunterschieden ned gefällt.
ich krieg sie nicht aus dem kopf.
ich krieg sie einfach nicht mehr aus meinem kopf, aba ich will sie da auch gar ned rausbekommen!
sie mag psychologie.

verdammt nochmal ich weiß nicht....

schade dass ich in so pausen des absoluten nachdenkens ned alles hierhin projezieren kann...

ich mag diesen menschen
12.3.07 21:09


kann man eigentlich so lang die luft anhalten bis man ohnmächtig wird und stirbt?... hm ich weiß nicht

scheiße
21.2.07 17:20


tja die zeiten ändern sich
31.1.07 15:29


mir gehts so scheiße... ich hasse es, von der schule nach hause zu kommen und allein zu sein und keinen plan zu haben, was ich eigentlich tun soll...
ich hab auf nix lust und mir is einfach nur langweilig, jeden verdammten tag nach der schule.
das einzige was da is, sind meine gedanken die mich fertig machen, ich glaub, ich bin dann immer voll in einer depression drinnen, die leider von tag zu tag schlimmer wird...

es gibt zwar nix schöneres, wenn ich von der schule heimkomm und mich auf die terrasse setz und gemütlich eine rauch und dabei einfach die natur und die umgebung auf mich wirken lass, aba leider ermuntert mich diese ruhe und stille immer wieder dazu, über dieses leben nachzudenken...

es is so ätzend
ich will ned allein sein, am liebsten würd ich jeden tag mit irgendwem beisammen sein, die ganzen gedanken verdrängen und den tag so schnell wie möglich vergehen zu lassen...

das wochenende schafft das gott sei dank, aba die restlichen tage verbring ich im quälenden alleinsein.

es tut weh.
ihre stimme zu hören.
ihr gesicht zu sehen.
sich zu erinnern.
es tut einfach nur unheimlich weh.
ich mag diese momente nicht, am liebsten würd ich dann einfach nur wegrennen, so weit wie möglich.
aber ein innerer drang lässt es nicht zu.
ich will dann wenigstens einen kleinen fetzen von ihrer stimme hören, einen kurzen blick von ihr erhaschen und an die schöne zeit zurückzudenken...

aba wenn ich dann in die realität zurückkehr, is das einzige von dem ich weiß was geblieben ist, ein grausamer schmerz und eine verlorene liebe.

29.1.07 16:10


und sie hat morgen geburtstag...
24.1.07 15:32


ich glaub es is jetzt dann doch endgültig vorbei...

Ich hab meine Liebe gefunden, ich war verliebt.
Sie war das Beste was mir je passieren konnte.
Ein und Alles, meine Welt, mein Glück, mein Leben - ALLES
Sie war alles was ich immer gewünscht habe.
Ich hab mich grenzenlos gefühlt, alles andere war egal, hauptsache ich durfte bei ihr sein, sie spüren, sie fühlen, sie lieben.

ich hab es aufgeben müssen, ich hab sie aufgeben müssen, sie hergeben, mein herz, mein leben - ich hab es hergeben müssen.

Es ist weg...
Ich bekomm das nicht wieder...
alles was mir bleibt ist die erinnerung...
die erinnerung an eine liebe...
mein herz tut weh, meine gefühle tun weh.
es tut einfach alles weh...

ich hab auf eine freundschaft gehofft, auf eine gute freundschaft, sie hat mir sie auch angeboten, aba jetzt sind wir schon so weit...
warum sagt sies einfach ned, ich bin mir verarscht vorgekommen, so behandelt man keine freunde, ich bin mir unnötig und komplett egal vorgekommen, als ob ich ihr nichts bedeuten würde.

ich hab mich dafür eingesetzt, von ihr wenigstens nur ein bisschen zu bekommen, eine mail, einen anruf, aber einen anruf, war ich ihr anscheinend nicht mal mehr wert... ich hab das gefühl als ob es ihr komplett egal war...

und sie verstehts nicht, ich habs ihr gesagt, ich hab ihr gesagt wie ich mich fühl, wie unnötig ich mir vorkomm und auch etwas verarscht, aba sie hat es glaub ich ned verstanden...

ich glaub sie will nicht unbedingt mehr was mit mir zu tun haben. nur warum? tuts ihr weh wenn sie mich sieht? hat sie angst dass die ganzen unterdrückten gefühle zurückkommen? warum? warum verdammt? warum ist es jetzt so wie es ist?...

ich frag mich, ob sie mich je richtig geliebt hat, ob sie mich so geliebt hat wie ich sie. weil dann hätte das auch diese zeit überstehen müssen, aba das hats anscheinend ned. ich glaub ich bin ihr nicht mal mehr eine gute freundschaft wert, gerade noch eine flüchtigere bekanntschaft.

ich hab so viel getan, ich hab so viel geliebt, ich hab alles nur hergegeben wies nur ging, und an das bleibt jetzt nur noch die erinnerung...

hab ich etwas falsch gemacht, hat sie etwas falsch gemacht? warum? ich frage dich, warum?
doch es kommt keine antwort, keine antwort auf diese frage. ich muss es so hinnehmen, ich weiß nicht was ich tun soll...

am liebsten wärs mir einfach mal weg zu gehen, weit weg, mich um nix kümmern zu müssen, allein sein. ohne irgendwen, keine menschen in meiner nähe. eine welt ohne jegliche gefühle und menschen. ich will weg.

draußen an der natur zu sein und das leben einfach ertragen und vorbeiziehen lassen...
die zeit ist ein ständig qualvoller begleiter, sie nagt ständig an mir und lässt mich nicht los. ich muss jeden schmerzhaften biss spüren jede elende sekunde erleben ohne irgendein ziel, ohne irgendeine hoffnung, ohne irgendeine sicht auf ende...

trost kann mir sowieso niemand spenden, niemand kann ich sein. niemand denk meine gedanken, niemand fühlt meine gefühle, und mit so einer lächerlichen ausdrucksweise wie wörter, kann man das sowieso alles ned beschreiben. weder die guten noch die schlechten gefühle, ich hab sie alle in mir drin, einerseits bin ich froh darüber andererseits machen sie mich kaputt...

ich will sie nicht verlieren... egal was mal war oder was mal kommen wird... auch wenn ich vielleicht mal sauer bin, oder mir einfach alles am arsch geht, ich will sie nicht verlieren, in diesem menschen steckt einfach alles, was mich in irgendeiner weise glücklich macht...

die liebe baut auf und reißt ein und am schluss bleibt ein loch, das an das alles immer wieder erinnert...
24.1.07 15:29


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung